Gerne geben Politiker als Begründung für ihre „alternativlose“ Politik “ die Zwänge der Globalisierung an, oder daß „die Märkte“ es eben nicht anderst dulden. Doch ist das wirklich so? Simon Tilford vom Centre for European Reform hat es in einem lesenswerten Artikel auf Makronom auf den Punkt gebracht:

„Die Globalisierung hat nicht von den Regierungen verlangt, die Sozialausgaben zu kürzen, die Gewerkschaften zu schwächen und die Steuern für die Reichen zu senken“

Advertisements