Schlagwörter

Haben Sie sich auch gefragt, warum keiner der vielen schwerreichen US-Amerikaner im Skandal um die Panama-Papiere zu Steueroasen aufscheint, die internationale Presse aber sogleich so illustre Herren wie Wladimir Putin (der selbst kein Geld dort angelegt hat), die Saudischen Despoten, sowie die Argentinischen und Isländischen Premiers an den Pranger stellt? 

Ein “International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ)” aus 400 Journalisten recherchierte ein Jahr unter dem Siegel der Verschwiegenheit und hatte Zugriff auf die bislang größte Masse an vertraulichen Daten um nun diese, gelinde gesagt erstaunlichen Ergebnisse zu präsentieren. Könnte es sein, daß die Finanziers dieses Journalistenvereins, nämlich das USA’s Center for Public Integrity mit der  Ford Foundation, Carnegie Endowment, Rockefeller Family Fund, W K Kellogg Foundation und der Open Society Foundation des Russland-Feindes George Soros gewisse Wunschvorstellungen hinsichtlich der Auswahlliste der Sünder durchgesetzt haben?

Auch von der Deutschen Mainstream-Presse sollte man nicht zu viel Aufklärung erwarten. Die Verlage sind zumeist in der Hand von schwerreichen Familien (z.B. Springer, Bertelsmann) und die Konzentration auf dem Zeitungsmarkt ist weit fortgeschritten. Doch soll man sich nun mit der so produzierten offiziellen Geschichtsschreibung zufrieden geben? Und sind viele Internetquellen nicht auch einseitig?

Nun, mein Rat ist hier, selbst aktiv zu werden und die immer größer werdende Zahl an unabhängigen Journalisten zu unterstützen um deren Tätigkeit finanziell abzusichern. Das kostet nicht die Welt und hat eine enorme Wirkung, vor allem auf das eigene Informationsniveau. Nachfolgend eine kleine Auswahl an – wie ich finde – qualitativ guter Alternativpresse

Krautreporter, ein Crowdfunding Projekt. „Krautreporter ist ein Magazin für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Unabhängig, werbefrei, ermöglicht von unseren Mitgliedern.“

Stinkt euch die oberflächliche und einseitige Griechenlandberichterstattung? Dann schaut mal hier: #MakeAthensLive

Lust auf wirklich gut durchdachte Wirtschaftsanalysen abseits der Neoklassik? Das gibt es demnächst bei Makroskop von Flassbeck und heute schon bei Thorsten Hild unter „Wirtschaft und Gesellschaft

Und ganz kostenlos sind renommierte Blogs wie Maskenfall, die Nachdenkseiten oder Norbert Häring,

Das sind nur ein paar Beispiele. Schaut euch das Angebot durch, nutzt eure Medienkompetenz; Seid kritisch, aber offen und lasst euch nicht durch das pauschale Etikett  „Verschwörungstheoretiker“ oder ähnlichem vorschnell abweisen. Natürlich, die einzig wahre Quelle gibt es nicht, aber ein schönes Panel unabhängiger Berichterstattung wird eure Weltsicht dramatisch schärfen! Ach ja: Und lest ruhig weiter eure Tageszeitung. Es ist immer gut zu wissen, wie die  Eliten uns die Welt sehen lassen möchten.

 

 

 

Advertisements